Das Guts Casino hat es absolut in sich. Optisch zählt der Online-Casino-Betreiber wohl zu den heißesten Eisen im Jahr 2019 — und vermutlich auch im kommenden Jahr 2020.

Im Guts Casino könnt ihr mehrere Hundert Slot-Games spielen. Ihr könnt aber auch an etlichen Tisch Platz nehmen und Poker, Baccarat, Black Jack oder Roulette spielen. All diese Games stehen euch natürlich auch im Live-Casino zur Verfügung.

Außerdem gibt es im Guts Casino auch noch einen eigenen Sportwetten-Bereich. Dieser ist besonders für Casino-Freunde interessant, die mit der einen oder anderen Wette auf Fußball, Tennis oder Handball auch mal ihr Glück versuchen möchten.

Der Anbieter gehört zu Secure Trade Limited und ist in Malta ansässig. Seine Glücksspiellizenz hat Guts Casino deshalb auch von der renommierten maltesischen Gaming-Behörde Malta Gaming Authority (mga) bekommen. Außerdem verfügt das Guts Casino über eine Lizenz der UK Gambling Commission. Ihr braucht euch also keine Sorgen zu machen, denn der Anbieter gilt als absolut sicher, seriös und vertrauenswürdig.

An Zahlungsvarianten bietet das Guts Casino ebenfalls einiges. Wir möchten in diesem Beitrag vor allem auf eine Methode eingehen: PayPal. Diese Variante ist vor allem in Deutschland sehr beliebt. Wir verraten euch, welche Vorteile ihr mit PayPal habt und warum ihr diesen Zahlungsweg den anderen unbedingt vorziehen solltet.

Einzahlung und Auszahlungen mit PayPal

Was macht PayPal zu einem so guten Finanzdienstleister? Zuerst einmal ein wenig Hintergrundwissen: PayPal gehört zur eBay-Gruppe und ist daher ein US-Unternehmen. Der Finanzdienstleister PayPal zählt zu den schnellsten Zahlungsdiensten im Internet. PayPal hat aber noch einen weiteren großen Vorteil: Es gilt als die sicherste Zahlungsvariante, die es in der Online-Welt gibt.

Wenn ihr also mit PayPal einzahlt oder Auszahlungen beantragt, profitiert ihr gleich in doppelter Hinsicht: Keine andere Zahlungsmethode gilt als so sicher wie PayPal. Und kaum eine andere Zahlungsmethode ist so schnell wie PayPal.

Deshalb können wir euch absolut empfehlen, eure Einzahlungen bei Guts Casino mit PayPal zu machen.

Gut Casino PayPal Einzahlungen und Auszahlungen

All eure Zahlungen könnt ihr bei Guts Casino mit PayPal erledigen. Und wir legen euch diese Zahlungsmethode auch ans Herz. Denn sobald ihr bei PayPal beantragt habt, dass eine Einzahlung auf euer Casino Konto kommt, habt ihr es auch schon drauf. Das heißt: Einzahlungen laufen in Windeseile ab. Hinzu kommt die große Sicherheit, die ihr mit PayPal habt.

Aber auch Auszahlungen sind mit PayPal nicht nur sicherer, sondern auch schneller. Und gerade hier ist es doch enorm wichtig, wie lange es dauert.

Habt ihr gerade etwas gewonnen und müsst mehrere Tage oder gar Wochen warten, bis der Gewinn vom Spielkonto auf euer Bankkonto transferiert wurde, ist das frustrierend. Nicht so mit PayPal. Die Auszahlungen sind in der Regel noch innerhalb des gleichen Tages auf eurem PayPal-Konto. Und von dort könnt ihr es für sämtliche andere Dinge verwenden.

Der Guts Willkommensbonus von 250 Euro plus 100 Freispiele

Kommen wir nur nun zum Casino Bonus. Den Bonus von Guts bekommt ihr natürlich auch, wenn ihr eure erste Einzahlung mit PayPal tätigt. Insgesamt könnt ihr von Guts einen 100 Prozent Bonus bis zu 250 Euro abräumen. Außerdem schenkt euch der Anbieter noch 100 Freispiele oben drauf. Doch der Reihe nach: Auf eure erste Einzahlung bekommt ihr bis zu 250 Euro von Guts geschenkt. Mindestens einzahlen müsst ihr zehn Euro, den maximalen Bonusbetrag bekommt ihr, wenn ihr selbst auch 250 Euro auf das Spielkonto einzahlt. In diesem Fall könnt ihr direkt mit 500 Euro Guthaben loslegen.

Die Freispielbedingungen gestalten sich unserer Ansicht nach auch sehr fair. Deutlich fairer als bei den Konkurrenten, um genau zu sein. Denn den Bonusbetrag und die Einzahlungssumme müsst ihr insgesamt nur 25-mal umsetzen, bevor ihr auszahlen lassen könnt. Zeit habt ihr dafür insgesamt 15 Tage nach Gutschrift des Bonusguthabens.

Außerdem beschenkt euch Guts Casino noch mit Freispielen. Ihr bekommt insgesamt 100 Free Spins, die sich auf die fünf Tage nach eurer ersten Einzahlung aufteilen. Pro Tag bekommt ihr 20 Freispiele gutgeschrieben. Und das Tolle: Die Free Spins unterliegen keinen Umsatzbedingungen. Was ihr gewinnt, könnt ihr behalten. Verwenden könnt ihr die Freispiele übrigens für den Slot Book of Dead. Eine Übersicht finden Sie hier.

Achtung: Im Gegensatz zur Zahlungsweise PayPal gibt es mit den Wallets Skrill und Neteller keinen Bonus von Guts Casino. Auch die Paysafecard ist vom Bonus ausgeschlossen. Daher solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr zumindest eure erste Einzahlung auf gar keinen Fall mit Skrill, Neteller oder über die Paysafecard tätigt. Das wäre verschenktes Geld. Empfehlen können wir euch natürlich die Zahlungsmethode PayPal: Sie ist schnell, sicher und qualifiziert für den Willkommensbonus. Was will man mehr!

Ist interkontinentale Warenbeschaffung der Schlüssel zum Erfolg im Internethandel? Wenn man sich die führenden Online-Händler einmal ansieht, scheint der Einkauf weit entfernt der eigenen Landesgrenzen tatsächlich ein wesentlicher Faktor für deren Marktdominanz zu sein.

Als kleiner Webshop-Betreiber kann man da nicht mithalten. Oder etwa doch? Das Online-Magazin der Plattform Internethandel.de jedenfalls hat einen Weg ausfindig gemacht.

Wie dieser ausschaut, erfahren Sie im Folgenden.

Was führende Online-Händler groß gemacht hat

Und damit heiße ich Sie wieder einmal herzlich willkommen auf Selbständig 2.0 – Geld verdienen im Internet.

Was ist es also – das Geheimnis der großen Online-Händler in Gestalt von Amazon, Zalando oder Redcoon? Ist es der Bekanntheitsgrad? Ist es die finanzielle Ausstattung? Ist es das Marketingkonzept oder die Shoptechnologie?

Mit Sicherheit tragen alle diese Faktoren wesentlich zum Erfolg der Marktführer bei. Einen enormen Anteil daran trägt aber auch die Warenbeschaffung.

Denn den Massenmarkt beherrscht in erster Linie derjenige, der die besten Preise anbieten kann oder wenigstens eine überproportionale Gewinnspanne erzielt.

Je günstiger der Einkauf, desto bessser

Um Mitbewerber hinter sich zu lassen, die werte Kundschaft mit geradezu skandalösen Preisen zu beeindrucken und zum Kauf zu bewegen, muss sich der Blick der Einkäufer jedoch in weit entfernte Regionen der Welt richten.

Asiatische Länder, vornehmlich China, produzieren Waren für die gesamte Welt, konkurrenzlos günstig. Das ist natürlich auch den meisten Existenzgründern und kleineren Webshops bekannt. Dennoch scheuen sie die interkontinale Warenbeschaffung.

“Zu groß sind die Unsicherheiten über sprachliche und kulturelle Unterschiede, zu groß ist die Furcht vor langen Lieferzeiten, zollrechtlichen Komplikationen oder sogar Betrug”, wie es die Redakteure von Internethandel richtig erkannt haben.

Zweifel und Furchtsamkeit sind nur allzu verständlich. Besonders als Einsteiger im Internethandel möchte man solche Risiken nicht eingehen. Doch es lohnt sich die Bedenken abzustreifen.

Mittlerweile gibt es nämlich einen Dienstleister am Markt, der Ihnen nicht nur dabei hilft geeignete Lieferanten in China und Co. ausfindig zu machen.

Erschließen Sie die weltweiten Einkaufsquellen führender Webshops mit AliExpress

AliExpress heißt dieses Unternehmen. Der Betreiber der Plattform verspricht nicht weniger als einen sicheren, schnellen und bequemen Einkauf in Fernost.

Die Geschütze, die für die Einhaltung dieses Versprechens aufgefahren werden, können sich durchaus sehen lassen:

  • eine komfortable Such- und Recherchefunktion,
  • ein komplexer Treuhandservice,
  • und ein transparentes Bewertungssystem.

Zu diesen Schlüssen ist jedenfalls die aktuelle Titelgeschichte des Online-Magazins von Internethandel.de gekommen.

Unter dem Titel “Die weltweiten Einkaufsquellen führender Online-Händler” wird nicht nur AliExpress ausführlich vorgestellt, sondern auch gezeigt wie kleine und mittlere Webshops vom internationalen Einkauf profitieren können, welche Chancen sich für bestehende Geschäftsmodelle finden und was es alles bei der Abwicklung der Importe zu beachten gilt.

Weitere Themen: Retouren, Shitstorms, cosmopol und VIA-eBay

Interessant ist nicht nur die Titelreportage. In den weiteren Beiträgen, Ratgebern und Berichten wird beispielsweise gezeigt worauf Online-Händler bei der Kommunikation via Facebook, Twitter und Co. achten sollten damit die eigenen Bemühungen ihre volle Wirkung entfalten könnten und nicht etwa frühzeitig scheitern.

Eine tiefgreifende Analyse gewährt Einblicke in die häufigsten Gründe für Retouren, ein Thema, das vielen Webshop-Betreibern aufgrund der hohen Kosten regelmäßig Sorgen bereitet.

Erfreulicherweise werden auch gleich ein paar bewähre Strategien zur Minderung Rücksendequote mitgeliefert.

Missstände, die zu Retouren führen, können in sozialen Netzwerken gelegentlich eine Welle der Empörung auslösen, einen sogenannten Shitstorm. Eine problematische Situation für jeden Unternehmer.

Was kann man gegen einen Shitstorm unternehmen?

Wie Online-Händler mit solchen Entladungen umgehen sollten und welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen, um sich gegen solche Anfeindungen, können interessierte Leser in diesem Monat ebenfalls erfahren.

Eine inhaltliche Abrundung findet die aktuelle Ausgabe mit der Vorstellung des innovativen Webshops “cosmopol”, der außergewöhnliche und originelle Produkte aus über 70 verschiedenen Ländern in seinem Sortiment hat.

Besonders interessant: Einen erheblicher Teil der Geschäftsfinanzierung wurde über ein Crowdfunding-Modell realisiert.

Per Knopfdruck Produkte aus dem Online-Shop parallel bei Deutschlands größtem Online-Auktionshaus anbieten – welchen Nutzen Online-Händler vom neuen System “VIA-eBay” haben und welche Kosten auf sie zukommen, wird ebenfalls erklärt.

Übrigens haben Sie auch in diesem Monat wieder die Gelegenheit sich eine kostenlose Leseprobe abzuholen und sich selbst ein Bild vom Online-Magazin INTERNETHANDEL zu machen.