Probleme zu entfernen, die Unternehmen bei ihrer Digitalisierung haben

Eine aktuelle Untersuchung verschiedenerer Institute zeigt den Zusammenhang verschiedener Unternehmen auf, die bei der SEO-Optimierung eines Unternehmens beauftragt wurden, um sich um die Suchmaschinen-Optimierungen zu kümmern, die je nach Betrieb zu unterschiedlichen Ergebnissen kamen.

SEO-Dienstleistungen

SEO-Dienstleistung kostet Unternehmen viel Geld. Es ist in diesem Bereich keine gute Idee, Kosten einzusparen, weil ein minderwertiger SEO-Anbieter bei der Qualität des Inhalts der Website eines Unternehmens negative Auswirkungen auf den Betrieb haben kann, weil sich deren Maßnahmen auf den Erfolg oder den Misserfolg eines bestehenden Marketings negativ auswirken kann.

In einer aktuellen Studie des SEO-Dienstleisters Backlinko, der in den USA ansässig ist, deutet alles auf den Zusammenhang zwischen der Kundenzufriedenheit und des SEO-Budgets hin, welches eine Firma monatlich für seine Werbung bei Suchmaschinen aufbringen will. Dabei stellt sich in der Regel heraus, dass ein Anbieter, der mehr für Werbung bezahlen will, am Ende mehr Erfolg erzielt.

Die SEO Beratung in Betrieben

Für eine SEO Beratung zahlen kleine Unternehmen im Durchschnitt knapp 400 Euro pro Monat. Kunden, die mehr als 400 Euro im Monat für SEO Services einplanen, erzielen eine 53,3 Prozent höhere Zufriedenheitsrate bei Interessenten.

Die Suche nach SEO Anbietern findet in der Regel bei kleinen Unternehmen über Links einer Google Suche oder verschiedenen Online-Reviews statt. Auf der Basis verschiedener Online-Anzeigen, wählten in der Vergangenheit weniger als acht Prozent der Kleinbetriebe als einen online Anbieter aus, der SEO Dienste für das Unternehmen anbietet.

Was ist ein guter SEO-Anbieter für Unternehmen?

Besonders wichtig scheint in vielen Betrieben der Ruf eines SEO-Anbieters zu sein, der mehr als acht Prozent der Online-Anzeigen ausmacht. Auch der Ruf dieser SEO-Anbieter scheint vielen Unternehmen besonders wichtig zu sein. Rund 74 Prozent der Betriebe halten den Ruf eines SEO-Anbieters für besonders wichtig.

Wichtige Faktoren bei der Digitalisierung

Als wichtige Faktoren werden bei der Digitaldigitalisierung von vielen Unternehmen und Betrieben anfallende monatliche Kosten, sowie das eigene Ranking in Suchmaschinen, dabei besonders bei Google, genannt. Dagegen erscheint die Präsenz in sozialen Medien noch wichtiger zu sein, wie Fallstudien von Experten unterlegen, was besonders in sozialen Medien für einen Gewinn neuer Follower zu gilt. Nur 26 Prozent der Unternehmen und Betriebe sehen es als wichtig an, neue Follower über Facebook, Instagram oder anderer sozialen Medien zu erhalten, was ein Fehler sein mag.

Inhaber kleiner und mittelständiger Unternehmen ist es aufgrund verschiedener Studien immens wichtig, dass ein SEO-Anbieter ihnen den Zugang für zusätzliche Kunden erlaubt. 83 Prozent der befragten Betriebe und Unternehmen gaben an, dass diese Faktoren ihnen besonders wichtig sind.

Die Unzufriedenheit der SEO-Anbieter

Im überwiegenden Maße sind derzeit kleinere Unternehmen und Betriebe unzufrieden mit Anbietern, die einen SEO-Service anbieten. Einem Freund oder bekannten Unternehmen würden derzeit nur rund 30 Prozent der Nutzer von Online-Medien den dabei eingesetzten SEO Service empfehlen.